KSD - Selbstschutz

_______________________________________________________

Im KSD - Training werden verschiedene Bewegungsmuster erlernt, die in Rollenspielen eingeübt werden. Die meisten Bewegungs Grundlagen aber auch Taktik und Strategie sind alten Europäischen Fechtlehren entnommen.

Das Training besteht aus der Vermittlung von möglichst einfach zu erlernenden Bewegungsabläufen zur Selbstverteidigung, die auch in größten Stresssituationen abgerufen werden können und eine sehr effektive Selbstverteidigung ermöglichen. Aus Erfahrungen mit Gewaltopfern, aber auch Mitgliedern von Polizei, Militär, Spezialeinheiten weiß man heute, dass es nicht „schöne“ oder „saubere“ Techniken sind die den Unterschied machen sich erfolgreich aus einer Gewaltsituation zu befreien, sondern die Fähigkeit in Stresssituationen überhaupt zu Handeln.

KSD ist ein dynamisches, realitätsbezogenes Selbstverteidigungssystem mit Stress- und Szenario Training. Die Teilnehmer lernen zunehmend auch unter Stress effektiv zu handeln:

Handeln unter Druck
Die eigene Angst überwinden/kontrollieren
Verbesserung der Reaktion
Verbesserung der Schnellkraft
„Prinzipien vor Technik“ (Nutzung der natürlichen Reflexe)


Ausbildungsleiter:: 
Sascha J. Köppke ist Ausbilder und Gründer von KSD. Er betreut als Personal Trainer und Security Coach unter der Marke „KÖPPKE PERSONAL TRAINING“  und "KSD" Klientel in ganz Europa. Zu seinen Klienten zählen sowohl Privatkunden aus dem Showbusiness, Geschäftsleute, gefährdetet Personen sowie Kunden aus Justiz, Behörden und Firmen. Seit 30 Jahren betreibt er Kampfsport und Kampfkunst, seit 17 Jahren beschäftigt sich der ausgebildete Pädagoge und Personal Trainer mit den realitätsbezogenen Self Defense Systemen. Seine Leidenschaft sind alte Europäische Fecht und Bewegungskünste.

Selbstschutz

Fechtkunst

Survival Fitness